Cruisin' Design Upcycling.png

Du hast dich sicherlich schon gefragt, was es mit dem Begriff des Upcyclings auf sich hat.

 

Vielleicht hast du bereits eine Idee, nachdem du unsere Webseite durchforstet hast und dabei festgestellt, dass die meisten unserer Kreationen aus Teilen kreiert wurden, die ursprünglich eine völlig andere Funktion hatten.

Lass dich anhand unserer Entstehungsgeschichte nun näher an den Begriff heranführen:

Wir selbst sind vor Jahren eher zufällig auf das Thema Upcycling gestoßen, als es noch niemand so wirklich in der breiten Masse auf dem Schirm hatte und sich auch noch keine Do it yourself-Hypes oder Nachhaltigkeitstrends entfaltet hatten.

 

Von Hause aus waren wir sogenannte "Customizer". Das heißt, wir haben prinzipiell alles mit Rädern – hauptsächlich Autos und Motorräder – personalisiert. Ein Kunde hatte den Wunsch, sein Fahrzeug optisch oder leistungstechnisch aufzuwerten? Schon waren wir am Start! 

 

Viele werksseitig montierte Teile wurden dabei gegen individuelle Tuning-Teile ausgetauscht, um aus dem Fahrzeug etwas Neues, sehr Spezielles und Individuelles zu erschaffen. Durch diese Maßnahmen der Personalisierung haben wir einen großen Lagerbestand an Ersatzteilen aufgebaut und die Teile im ersten Schritt eher als Gebrauchtteile zu verkaufen oder gleich Kilo- bzw. Tonnenweise zu aktuellen Schrottpreisen zu entsorgen und dabei etwas in die Kaffeekasse zu spülen.

Eines Abends in unserem Teilelager wurde die Idee geboren, die Teile nicht einfach zu entsorgen, sondern etwas daraus zu kreieren: aus alt mach neu. Wir nahmen die unterschiedlichsten Teile in die Hand, gingen ans Werk und fingen an, aus den Teilen neue und einzigartige Objekte zu erschaffen. Daraus entstanden unsere ersten Serien an Lampen und Uhren, die sich noch immer einer sehr großen Beliebtheit erfreuen.

 

Mit der Zeit wuchs unser Portfolio und wir wagten uns in andere Domänen vor, wie z.B. Möbel und Inneneinrichtungen. So entwickelte es sich über die Jahre, dass wir mehr gefallen am Upcyclen von Teilen jeglicher Art bekamen, als Fahrzeuge zu personalisieren. Vor allem gefällt uns der Gedanke, dass wir sehr nachhaltig Neues erschaffen und somit die Emissionen und Energien, die zur ursprünglichen Herstellung des Teils erforderlich waren, erhalten werden und einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Uns hat es schon immer gestört, warum an sich hochwertige Teile plötzlich wertlos sein sollten, nur weil sie ausgetauscht wurden.

Auftragsarbeiten waren ebenso eine tolle Möglichkeit, kreativ zu werden. Menschen sind auf uns zugekommen und hatten z.B. verunfallte Fahrzeuge, die sie aufgrund des persönlichen Wertes nicht entsorgen, sondern diese in einer anderen Form weiterleben lassen wollten. Dies führte unter anderem zu einem unserer coolsten Projekte - der gecrashte Aston Martin eines Kunden, aus dessen Fahrzeug-Resten coole und funktionale Objekte für seine Männerhöhle zu kreieren. Aus dem Fahrzeug entstanden Sitzmöbel, ein cooler Schreibtisch, mehrere Tische und Sideboards, Lampen und vieles mehr. So lebt sein Schatz weiter und er kann sich weiterhin täglich daran erfreuen.

 

Wir denken, dass du anhand dieser Beispiele erahnen kannst, worum es beim Upcycling geht. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass beim Upcycling nicht mehr benötige Produkte bzw. scheinbar nutzlose Stoffe und Materialien in neuwertige Produkte umgewandelt werden.

 

Es kommt zu einer stofflichen Aufwertung eines Teils oder gar einer Ansammlung von Teilen. Die Wiederverwendung von bereits vorhandenem Material reduziert die Verwendung von Rohstoffen und trägt zur Schonung bzw. Erhaltung von knappen Ressourcen und Nachhaltigkeit bei. Upcycling kann mit den unterschiedlichsten Materialien umgesetzt werden - ob das nun Fahrzeugteile, Flugzeugteile, Textilien, Europaletten, Haushaltsgegenstände oder Installationsmaterial ist, spielt absolut keine Rolle.

 

Es sind lediglich der Fantasie Grenzen gesetzt – nicht den Teilen.

Und das ist auch das Wesentliche, wenn du Interesse am Upcycling hast. Du musst eine gehörige Portion Fantasie und Vorstellungskraft mitbringen, um aus einer ersten Vision ein sicheres, funktionales oder dekoratives Objekt zu erschaffen. Sicherlich gehört auch handwerkliches Geschick dazu, aber es ist jedem selbst überlassen, wie weit man das Thema für sich entdecken und umsetzen mag.

Die Crew von Cruisin‘ Design® wünscht dir viel Spaß auf deiner Upcycling-Entdeckungsreise und wenn du etwas auf unserer Seite entdeckst, was dir gefällt, freuen wir uns sehr auf deine Kontaktaufnahme & deinen Kauf.

 

Auch wenn du Materialien hast und nicht weißt, was du damit anstellen sollst, sprich uns einfach an und wir schauen gemeinsam, was sich damit kreatives anstellen lässt!

 

Deine Cruisin‘ Crew